Homepage-Sicherheit
Drucken

Marais, Martin 1656-1728

maraisMartin Marais
wurde am 31. Mai 1656 in Paris geboren wo er am 15. August 1728 auch starb. Er war ein französischer Komponist der als Chorknabe in der Pfarrkirche Saint-Germain-l’Auxerrois, wo sein Onkel Louis Marais Kaplan und François Couperin d. Ä. (1631–1708) Leiter der Kirchenmusik war. Zu Marais’ Mitschülern zählten Michel Richard de Lalande und Jean-François Lalouette. Der Letztgenannte war etwas älter als Marais und half diesem später, als Musiker in den Dienst des Hofes Ludwigs XIV. zu treten. Wahrscheinlich hatte Marais schon als Chorschüler das Spiel auf der Viola da gamba erlernt, denn als er 1672 wegen seines Stimmbruchs den Chor verlassen musste, wurde er von den berühmtesten Gambenspielern seiner Zeit, von Nicolas Hotman und Monsieur de Sainte-Colombe, unterrichtet.

Das vorliegende Recitativ möge dem Ausführenden dienen, sich in die französische Barockmusik einzudenken und hat gleichzeitig ein glanzvolles Aufführungsmaterial für den konzertanten Vortrag. 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Neu Marais,Martin 1656-1728; Marais-Recital für Trompete Solo

Artikel-Nr.: ISMN M-2054-2437-4

12,50 *
Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand