Homepage-Sicherheit

Weber,Reinhold 1927–2013 Klanguniversum für Orchester WebW91, PARTITUR


Weber,Reinhold 1927–2013 Klanguniversum für Orchester WebW91, PARTITUR

Artikel-Nr.: ISMN M-2054-1436-8

Auf Lager

23,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Weber,Reinhold 1927–2013
Klanguniversum WebW91
Klanguniversum für Orchester, Partitur

2 Fl., 2 Ob., 2 Kl., 2 Fg., 4 Hn., 3 Trp., 3 Pos., BPos., Schl., Pk, Streicher
 PARTITUR   


Orchesterstimmen: Leihmaterial

Bemerkungen des Komponisten
Zu diesem Werk wurde ich angeregt durch eine Sendung über die Stringtheorie des vibrierenden Universums im Fernsehen.
Das Werk beginnt mit einem geballten Klang kurz im „Fortissimo possible“ (Symbol des „Urknalls“). Die Dynamik fällt allmählich ab, und nach und nach entwickelt sich das Werk mit seinen Klängen und Zusammenklängen, teils im Glissando (Symbol der „Vibration“ im Kosmos), dem Rhythmus, der instrumentalen Klangdichte bis hin zu einem Höhepunkt. Danach geht diese Erregung (Symbol des „Lebens“) über in eine Fuge mit großen Septbeantwortungen (bzw. verminderter Oktave) mit vier Expositionen. Diese Fuge entwickelt sich bis zu einem strahlenden Höhepunkt hin. Danach ebben Dynamik, Rhythmus und Klänge ab bis hin zu einer kurzen Pause (Symbol des „verdichtenden Vergehens“). Dann folgt zum Schluß noch einmal wie am Anfang des Werkes der Fortissimoklang. Das Leben erhält wieder seine Chance. Diese Komposition ist mit der metrischen Reihe 5/4-, 4/4- und 3/4-Takt durchgeführt. Das Stück ist in meinem eigenen Klangmixturstil geschaffen.

 

Diese Kategorie durchsuchen: 8.5.0 SINFONISCHE WERKE