Homepage-Sicherheit

Schilling, Hans Ludwig 1927- 2012, Divertimento für Trompete in C/A, Oboe, Fagott, Cembalo


Schilling, Hans Ludwig 1927- 2012, Divertimento für Trompete in C/A, Oboe, Fagott, Cembalo

Artikel-Nr.: ISMN M-2054-0492-5

Auf Lager

67,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Schilling, Hans Ludwig 1927- 2012
-Divertimento

für Trompete in C/A, Oboe, Fagott, Cembalo
und Kontrabass (ad lib.)

______________________________________________________________________________________
Schilling,Hans Ludwig: Divertimento
Hans Ludwig Schilling, geboren 1927, hat während seines Studiums bei Genzmer, Hindemith und Messiæn (Analyse!) sämtliche Stile kennen gelernt. Er selbst wurde ebenfalls Kompsitionslehrer und es ist deutlich zu merken, dass er vom Fauxbourdon über den Bc. und die Funktionsharmonik bis zur Atonalität alles spielend beherrscht. Sein Divertimento hat vier Sätze:
- Allegro con brio, mit einem Thema in Quarten und Septimen,
- Andante con dolcezza, mit einem längeren Duett für Ob und Fg,
- Adagio malinconico, mit einem Solo für Cembalo, und schliesslich ein
- Thema und 6 Variationen zu einem Gassenhauser – jede Variation ist in einer anderen Tonart. Das Cembalo begleitet in einem «angereicherten» Basso continuo., der manchmal bis zur Bi- bzw. Polytonalität gelangt. Eine Cembalo-Kadenz leitet die sechste Variation ein. Die Bläser sind mal im Kanon, mal im Kontrapunkt, auch in verschiedenen Proportionen, mal unisono oder in Parallelbewegungen in einer Art Fauxbourdon.
Die Harmonien wechselt manchmal ohne Modulation von Ton zu Ton. Das Divertimento passt stilistisch gut als Kontrast in ein Barockprogramm, auch sogar in einer Kirche, wobei das Cembalo durch die Orgel ersetzt werden kann dabei kann der Kontrabass auch im Pedal realisiert werden. (J.S. SMZ, 9/2005)
 

Auch diese Kategorien durchsuchen: 8.0.0. NOTEN FÜR KAMMERMUSIK (gemischt), 1.1.8. NOTEN FÜR TROMPETE IN KAMMERMUSIK, 2.3.3. NOTEN FÜR KLARINETTE IN KAMMERMUSIK, 8.5.0 SINFONISCHE WERKE