Homepage-Sicherheit

Neu

Mozart,Wolfgang A._ Die Königin der Nacht Arie aus der Zauberflöte KV 620 für Trompete und Klavier

Artikel-Nr.: ISMN M-2054-2446-6

Auf Lager

18,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mozart, Wolfgang A.
Die Königin der Nacht Arie aus der Zauberflöte KV  620
für Trompete und Klavier

edited & arranged by Wolfgang G. Haas

_____________________________________________________________
Die Notenreihe
HAAS-BRASS bringt besondere Bearbeitungen!
 

Zur Komposition

Mozart_AmadeusMozarts Oper  „Die Zauberflöte“ wurde am 30. September 1791 am Theater auf der Weiden in Wien uraufgeführt, nur wenige Wochen bevor der Komponist am 5. Dezember verstarb. Das Libretto (von Theaterdirektor Emanuel Schikaneder) vereint heterogene Elemente, die ansonsten im zeitgenössischen populären Theater Wiens zu finden sind, darunter Märchen, Singspiel, exotische Geschichten und Freimaurertum. Wegen oder trotz dieser vielen Elemente ist das Werk nicht nur als Theaterstück wirksam, sondern enthält philosophisch-religiöse Qualitäten, die es zum reifen Meisterwerk stempeln. Goethe versuchte, eine Folgegeschichte zu schreiben, und Beethoven zitierte daraus in seiner eigenen Oper Fidelio.
Es scheint, dass Die Zauberflöte bereits im Juli 1791 bis auf die Ouvertüre und einigen wenigen Arien fertig war. In der Zeit bis Ende September arbeitete Mozart an anderen Werken wie das Klarinettenquintett KV 581 (am 29. September fertig), das in wenigen Wochen – vielleicht in nur 18 Tagen – für die Krönung Leopolds II. komponierte Oper La clemenza di Tito KV 621 (am 6. September in Prag uraufgeführt) und das Requiem KV 626 (unfertig).

Auch diese Kategorien durchsuchen: 1.1.7. NOTEN FÜR TROMPETE UND BEGLEITUNG, Neuerscheinungen