Homepage-Sicherheit

Bach, Johann Sebastian; Aus Goldberg-Variationen: Aria G-Dur BWV 988 für Brass-Quintett

Artikel-Nr.: ISMN M-2054-2425-1

Auf Lager

16,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Johann Sebastian Bach
Aus Goldberg-Variationen
Aria G-Dur BWV 988
2 Trompeten in C/B, Horn in F, Posaunem Tuba

edited & arranged by Wolfgang G. Haas

 

bach_johannDie Goldberg-Variationen sind ein Werk Johann Sebastian Bachs (BWV 988), das im von Bach selbst veranlassten Erstdruck aus dem Jahr 1741 als Clavier Übung bestehend aus einer ARIA mit 30 verschiedenen Variationen. Die Benennung nach Johann Gottlieb Goldberg entstand posthum.
Die vorliegende „Aria“ ist ein wunderbares Werk, mit inniger Aussagekraft, das sich bereits in Anna Magdalena Bachs 1725 begonnenem Klavierbüchlein befindet und den Variationen vorsteht. Heute ist das Opus unter seinem populären Beinamen Goldberg-Variationen bekannt, was auf einen Bericht des ersten Bach-Biographen Johann Nikolaus Forkel zurückgeht. Bach habe das Werk für seinen Gönner Graf Hermann Carl von Keyserlingk in Dresden geschrieben, der an Schlaflosigkeit litt. Um ihm die Zeit in schlaflosen Nächten zu vertreiben, habe sich Keyserlingk ein paar Stücke gewünscht, „die so sanften und etwas muntern Charakters wären“.
Die Bearbeitung der einleitenden „Air“ für Blechbläser-Quintett entstand für ein Bläser-Ensemble an der Rheinischen Musikschule in Köln.

Auch diese Kategorien durchsuchen: 1.7.7. NOTEN FÜR BLECHBLÄSER-QUINTETT, Neuerscheinungen