Homepage-Sicherheit

Möckl,Franz 1925-2014; Franken spezial für Brass-Quintett MWV 148


Möckl,Franz 1925-2014; Franken spezial für Brass-Quintett MWV 148

Artikel-Nr.: ISMN M-50000-822-4

Auf Lager

24,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Möckl, Franz 1925-2014
Franken spezial
, MWV 148


-Fünf Tänze nach Volksart, virtuos verbrämt
Brass-Quintett
2 Trompeten, Horn, Posaune (Basspos.), Tuba

„Franken spezial" - Fünf Tänze nach Volksart -virtuos verbrämt ist eine Auftragskomposition des Reckkenze Ensembles.
Der Schottisch ,,Zwetschg'nmannla" spielt auf die besonders am Nürnberger Christkindelmarkt feilgebotenen lustigen Figuren aus getrockneten Zwetschgen an, mit dem Zwiefachen „Knuddelfleck" wird auf die besondere Vorliebe der Franken für dicke Suppe aus aiierlei Innereien des Rindes abgehoben, die Polka ,,'s Bratwurschtmaß" führt nach Coburg, wo auf dem Marktplatz Bratwürste feilgeboten und nicht in geringen Mengen verzehrt werden. Die Länge der Bratwurst muß mit dem Marschallstab des Feldherrn Mauritius, der auf dem Rathausdach steht, übereinstimmen, sonst gibt's Beschwerden. Ein leiser Ton wird bei dem Schleifer „Gniekiechla" angeschlagen. Die gezogenen und sehr beliebten Festtagskrapfen wurden früher am Knie der Hausfrau mit einer runden Ausbuchtung versehen. Schließlich führt der abschließende Galopp „Schlenkerla" nach Bamberg, wo das original Rauchbier noch heute hergestellt wird. 
Diese Fassung der Komposition ist in der Grundstimme für Baßposaune gedacht. Falls dieses Werk mit einer Tuba ausgeführt wird, kann der Tubist, etwaig zu hoch liegende Stellen, um eine Oktave tiefer transponieren.
Alle Vorsplagsnoten sollten kurz gespielt werden. 
 

Auch diese Kategorien durchsuchen: 1.7.7. NOTEN FÜR BLECHBLÄSER-QUINTETT, 8.2.0 BALLETTMUSIK