Haas, Wolfgang G.; Alphornfantasie für Alphorn in F (Horn) und Cembalo (Klavier/Orgel)


Neu

Haas, Wolfgang G.; Alphornfantasie für Alphorn in F (Horn) und Cembalo (Klavier/Orgel)

Artikel-Nr.: ISMN M-2054-2154-0

Auf Lager

14,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Haas, Wolfgang G.
Alphornfantasie HaasWV 70
für Alphorn in F (Horn) und Cembalo (Klavier/Orgel)

____
Alphornfantasie
für Alphorn in F (Horn) und Cembalo (Klavier/Orgel) Das Alphorn besitzt weder Klappen, Züge noch Ventile. Ähnlich einer Naturtrompete ist es ein Instrument, das ausschließlich über die dem Grundton (hier: F) zugeordneten Naturtöne verfügt. Dies gibt ihm gleichzeitig seine heroische Klang-Charaktere. Diese versetzt den Komponisten aber auch in die Lage sich mit den Gegebenheiten einer Zeit zu beschäftigen, die dies nicht als Einschränkung sondern als Gegebenheit vorfand.
Das Alphorn gehört aufgrund seiner Anblastechnik instrumentenkundlich zu den Blechblasinstrumenten, obwohl es traditionell überwiegend aus Holz gefertigt wird. Es kann, je nach Landschaft, 5 bis 10 km weit gehört werden. Lange Holztrompeten gibt es in vielen Kulturen und Ländern, z. B. in Tibet, den Pyrenäen und den Karpaten (Trembita genannt), oder bei den Kirgisen. Nicht nur in der Schweiz erfreut sich das Alphorn jedoch allgemeiner Beliebtheit. Zunehmend findet es Eingang in den normalen Konzertbetrieb, der es als wertvolle Klangbereicherung längst aufgenommen hat.
Für das ADE-TRIO ist das Werk komponiert, dass es in Spanien, Österreich und Deutschland spielt. Beliebige Besetzungsalternativen bieten sich an (Corno da caccia / Waldhorn etc.).

Auch diese Kategorien durchsuchen: 1.6.0. NOTEN FÜR ALPHORN, 1.2.4. NOTEN FÜR HORN UND BEGLEITUNG, 1.1.7. NOTEN FÜR TROMPETE UND BEGLEITUNG, Wolfgang G. Haas-Biographie, NOTENAUSGABEN FÜR INSTRUMENTE